Before We Leave

In Before We Leave ist es unsere Aufgabe die menschliche Zivilization wieder aufzubauen. Lediglich ein paar verbleibende “Peeps” (die Bezeichnung der Menschen im Spiel) sitzen in einem Bunker und warten nur darauf endlich an die Erdoberfläche ziehen zu dürfen…

Ohne technologisches Vorwissen müssen die Peeps die Fortschritte mehrerer tausend Jahre zurückerlangen und entwickeln sich dabei von angefangen sehr simplen Technologien wie Holzfällen und Steinabbau über Stahlverarbeitung und Glasgießen bis hinzu modernster Technologie wie Automatisierung oder Interplanetarer Kolonisierung.

Das Bauprinzip im Spiel weist Parallelen zu Civilization auf: Gebaut wird auf Sechsecken und die Gebäude profitieren von Nachbargebäuden der selben Art und erhalten dadurch Boni. Zwei nebeneinander platzierte Häuser erhalten als Extra einen weiteren Platz für einen Peep. Das selbe Prinzip trifft beispielsweise auch für Felder allert Art zu. Somit erhält das Platzieren von Gebäuden direkt eine gewisse strategische Tiefe, welches eine effiziente Bauweise belohnt.

Eine weitere Besonderheit des Spiels ist die friedliche sowie entspannte Art ohne Zeitdruck sowie der Fokus auf einen gewaltfreien Spielablauf, womit es auch bestens für Kinder geeignet ist.

Before We Leave wirkt im ersten Moment recht unscheinbar, doch es enthält eine unerwartete Tiefe, einen umfangreichen Technologiebaum sowie zahlreiche Mechanics, die im Spielverlauf vorkommen.

So gibt es beispielsweise die Zufriedenheit von Peeps, die unter anderem durch Gemüse, Brunnen oder Smoothies verbessert werden kann und auch sollte, denn glückliche Peeps sind produktive Peeps!

Ebenfalls benötigen Peeps für Inseln mit Wüste oder Schnee andere Kleidung sonst sind sie nach kürzester Bewegung bereits erschöpft und müssen sich erst ausruhen.

Auch verbreiten größere oder fortschrittliche Gebäude eine gewisse düstere Stimmung, durch welche die Peeps auch negativ beeinflusst werden.

Um in der Forschung voranzukommen, muss man mehrere Inseln kolonisieren, denn es gibt verschiedene Arten von Forschungspunkten (blau, grün, rot), die auf verschiedenen Inseln verteilt und auch begrenzt sind. Auch gibt es nicht alle Arten auf dem gleichen Planeten, womit man zum Voranschreiten im Technologiebaum expandieren muss.

FAZIT

Before We Leave eignet sich bestens für entspanntes Spielen und kommt als Aufbauspiel ohne Gewalt aus. Der Spieler kann im eigenen Spieltempo voranschreiten und ist keinem Zeitdruck ausgesetzt.

Positiv anzumerken ist, dass das Spiel zahlreiche Mechanics bietet und dabei ebenfalls eine überraschende Tiefe, die auf den ersten Blick nicht zu erwarten war. Auch das Bauprinzip der Gebäudeboni durch angrenzende Gebäude der selben Art eignet sich hervorragend für ein Aufbauspiel und weiß zu gefallen. Sehr gut und simple umgesetzt ist ebenfalls das System zum Erstellen von Handelsrouten, über welches Güter schnell & unkompliziert zu verschiedenen Inseln geliefert werden können.

Der Prozess des Inselkolonisierens ist leider recht repetitiv und effektiv baut man auf jeder Insel 1:1 das Gleiche – das wird schnell recht fad. Auf der anderen Seite ist es für das Voranschreiten im Spiel elementar mehrere Inseln und Planeten zu kolonisieren, um in der Forschung voranzuschreiten. Dies ist eine gute Maßnahme, um einen Grund zu haben, zu expandieren.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass das Spiel einige Ideen gut und clever umsetzt, aber hauptsächlich an Gelegenheitsspieler richtet. Erfahrene Spieler des Aufbaugenres werden die ein oder andere Herausforderung (wie beispielsweise Gegner) vermissen.

Steam: https://store.steampowered.com/app/1073910/Before_We_Leave/
Entwickler-Website: https://www.balancingmonkeygames.com
Publisher-Website: https://www.team17.com/
Vicarious PR: https://www.vicariouspr.com/

Vielen Dank an Vicarious PR für das Bereitstellen des Review Keys!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.