Space Ops VR

 

Space Ops VR ist ein kooperativer Multiplayer Shooter (First Person), der uns in ein Spezial-Trainingsgelände im Weltall entführt. Das Spiel basiert auf dem Konzept eines Hindernislaufs: Der “Parkour” ist in Abschnitte unterteilt in denen es gilt, die Gegner in möglichst kurzer Zeit zu besiegen und in den nächsten Raum zu gelangen. Der Einzelspieler Modus ist ebenfalls möglich.

 

 

Das Tutorial führt den Spieler sehr schnell und anfängerfreundlich an das Spiel heran. Ebenfalls gut überlegt sind die Bewegungsoptionen. Es gibt normale Gehbewegungen, Dashes und Teleportation. Dies lässt sich zusätzlich noch optimal für jeden Spieler einstellen, in dem sich speziell während der Bewegung eine Art “Fernglas-Effekt” einstellen lässt, um Motion Sickness möglichst zu reduzieren. In einem Update haben die Entwickler ebenfalls die Möglichkeit hinzufügt, ungewolltes Wackeln der Kamera (Camera-Shake) zu deaktivieren.

Das Waffensystem wirkt ebenfalls sehr gut durchdacht. Es gibt eine stärkere Schnellfeuerwaffe – als Hauptwaffe – und einen Slot für die Pistole. Ebenfalls profitiert der Spieler davon, mit beiden virtuellen Händen auf den Gegner zu zielen, um die Waffe zu stabilisieren oder Zusatzeffekte zu aktivieren. Im Verlauf des Spiels und mit steigendem Level, werden weitere wesentlich stärkere Waffen freigeschaltet.

 

 

Allerdings überzeugt das Gameplay nicht, zumindest nicht im Einzelspieler. Die Gegner fokussieren sich alle auf einen und ohne “Teleport-Spamming” würde man keinen Fortschritt erzielen. Besonders schlimm ist hier, dass die Gegner einen tot campen und man sich direkt nach dem Re-Spawn wegteleportieren muss. Im Multiplayer / Koop Mode könnte man wenigstens die Aggro der Gegner hin- und herswitchen und ein wenig strategischer an die Level herangehen, auch wenn die Strategie wohl eher “Teleport-Spamming” heißt. Ebenfalls sind die Gegner oft verbuggt und haben kein Pathing mehr gefunden. Das nimmt dem ganzen die Immersion. Ein bisschen ernüchternd ist ebenfalls, dass es kein wirklichen Online-Multiplayer gibt, sondern man nur gegen Replay-Ghosts (ähnlich wie in Mario-Kart) gibt, gegen die man kämpft.

 

 

Fazit

Space Ops VR erfüllt viele VR must-haves wie gute Bewegungssteuerungen, individuelle Einstellungen und möglichst reduzierte Motion Sickness in einem so bewegungsintensiven Spiel, aber verfehlt es leider ein ausgereiftes Gameplay zu liefern.

Leider können wir das Spiel zum momentanen Zeitpunkt aus diesem Grund nicht empfehlen. Die Entwickler sind jedoch sehr aktiv dabei Updates zu releasen und das Spiel auf Basis des Feedback von der Community zu verbessern (s. zum Beispiel: Steam Discussions), was positiv anzumerken ist.

 

Steam: https://store.steampowered.com/app/1045110/Space_Ops_VR/

 

Vielen Dank an Fibrum Limited für die Bereitstellung des Steam Keys!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.